Für einen vollen Funktionsumfang müssen Sie JavaScript aktivieren!

04.08.2019

aum 3, Station III: Die "Hospitalitin von Stand":


Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, was werden Sie bald in der Ausstellung
"Lebensbilder - Leidensbilder - Frauenbilder“
unseres Klostermuseums entdecken können? Hier ein Beispiel, das Sie neugierig machen soll:

Raum 3, Station III: Die "Hospitalitin von Stand"

1798
Marguerite La Combe
Auch in Hessen ansässige Ausländer konnten auf die Fürsorge des Landgrafen hoffen. Auf diese Art wurde Marguerite La Combe, eine 42jährige „Actrice“ des Kasseler Theaters zur Hospitalitin in Merxhausen. Sie hatte ihre Mutter mit einem Messer bedroht, weshalb diese Hilfe gerufen hatte. Als die Erfolge einer medizinischen Behandlung ausblieben, kam La Combe für einen jährlichen Betrag von 60 Talern im Jahr nach Merxhausen. Trotz der Unterbringungspauschale musste sich die Schauspielerin mit „gemeiner Kost“ zufriedengeben.

Dies ist eine von 30 Lebens- oder Leidensbildern von Frauen aus rund acht Jahrhun-derten in Merxhausen, ein Schwerpunkt der neuen Ausstellung des Klostermuseums.

Im „Pensionat“, erbaut Anfang des 19. Jahrhunderts, lebten 30 Patientinnen der ersten Versorgungsklasse mit einer gehobenen Ausstattung.

Kommentare:


comments powered by Disqus